Unser Auslandsprojekt Nepal geht weiter

Am 7. Oktober 2019 fliegen die nächsten drei DH-Studierenden Irina Mayer (re), Chantachon Phylavong (li) und Pia Stehle (mi) nach Nepal, um bis kurz vor Weihnachten das Projekt zum Thema „Nahrung, Kleidung, Bildung“ fortzusetzen.

Auch sie werden sich zunächst in dem von uns angemieteten Appartement in Kathmandu eingewöhnen. Die Studierenden nutzen die Zeit, um erste Einkäufe und weitere Planungen für die folgende Projektzeit zu machen.

Die pädagogischen Projektinhalte werden in diesem Jahr erneut in den Schulen von Lurpung und Dorkapa (li unten) – beides kleine Bergdörfer – und auch im Waisenhaus von She Nepal (re unten) – am Rande von Kathmandu – umgesetzt.

Die über unsere Kinder- und Jugendhilfestiftung eingegangenen Spendengelder fließen und ohne Abzüge direkt den Kindern und Jugendlichen vor Ort zu.

Die Studierenden setzen die Gelder gezielt ein und sind bei den Einkäufen und Auftragserteilungen z. B. für Jacken und Schulmaterial ebenso dabei wie bei  anfallenden medizinischen Behandlungen.  

„Als Projektleiterin freue ich mich, dass 2019 erneut Studierende nach Nepal reisen, um vor Ort mit ihren Projektideen pädagogische Arbeit zu leisten und ihre Spendengelder direkt und gezielt zu 100 % vor Ort einzusetzen. Die Begeisterung und Ideenvielfalt – bereits bei der Vorbereitung – spricht dafür, dass es wieder ein gelungenes Projekt werden wird.“
Eva Maria Herter
Bereichs- und Projektleiterin

Motivation:

„Unsere Motivation für die Teilnahme am Nepal-Projekt liegt insbesondere im kulturellen Austausch mit den Menschen vor Ort. Die endlose Vielfalt Nepals mit über 70 lebensfreudigen Völkern und gelebten Traditionen bietet zahlreiche Möglichkeiten für neue Eindrücke und Erfahrungen. Wir freuen uns, durch die Spendeneinnahmen ein Stück Hilfe und Freude schenken zu können.“

Was erhoffen wir uns?

„Ein respektvolles alltagsnahes Geben und Nehmen bietet echte Eindrücke und ein aktives Erleben. Diese Erfahrungswerte und Respekt vor einzigartigen Lebenswelten wollen wir in die Welt hinaustragen. Wir sind motiviert, etwas zu hinterlassen, etwas anzustoßen und gegenseitige Freude zu schenken.“

Unser Projekt lautet: Nepal-Change It 2 !

„Learn together, grow together, be together“

In unserem Nepalprojekt soll der kulturelle Austausch im Vordergrund stehen. Voneinander lernen, Miteinander wachsen, Gemeinsam zusammen sein. Diese Bausteine möchten wir uns vor Augen halten, um einen respektvollen Austausch zu fördern, um den Menschen vor Ort auf Augenhöhe begegnen zu können. Die Ziele sind vor allem der sinnvolle Einsatz der gesammelten Spendengelder, weshalb zunächst warme Kleidung gekauft und anschließend verteilt wird. Auch Schul-materialien und Medizin werden besorgt. Neben Kleidung setzen wir weitere Angebote zu den pädagogischen Themenfelder Nahrung und Bildung um. So werden Vorräte aufgefüllt und gemeinsame Koch- und Essensaktionen durchgeführt. Ebenso finden in den Schulen der Bergdörfer Lurpung und Dakorpa verschiedene sozialpädagogische Projekte statt, wie beispielsweise das Herstellen von Musikinstrumenten oder eine Sportolympiade mit anschließender Feier, in der die ganze Dorfgemeinschaft zusammenkommen soll.
Pia Stehle, Chantachon Phylavong, Irina Mayer

Damit Interessierte das Projekt verfolgen können gibt es von Irina, Chantachong und Pia folgenden Blog:

dhnepalchangeit2.wordpress.com