Jugendwohngemeinschaften / Betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge



Das Ankommen in unserer Kultur, die Bewältigung der individuellen Fluchtgeschichte und das Asylverfahren gezielt pädagogisch zu begleiten, um Integration zu ermöglichen, ist das Ziel der betreuten Jugendwohngemeinschaften in Rottenburg.

Die jungen Männer, derzeit vorwiegend aus dem afghanischen und syrischen Raum, erfahren qualifizierte Begleitung in allen Alltagsfragen, schulische Förderung und werden im Kennenlernen unserer gesellschaftlichen demokratischen Werteordnung gezielt auch mit Hilfe von Dolmetschern angeleitet.

Es finden schon erste Kontakte und Begegnungen mit jungen Menschen aus Rottenburg statt durch gemeinsame Aktivitäten im Jugendhaus, gemeinsamer Sport mit Jugendlichen des örtlichen Gymnasiums etc.