Wohngruppe Ebingen 1

Wohngruppe mit heilpädagogischem Profil

Das Konzept:

Traumapädagogik und Heilpädagogik

Insgesamt stehen 8 Plätze mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren zur Verfügung. Hinzu kommen zwei Inobhutnahmemöglichkeiten. Diese sind ausgestattet mit eigenem WC und Badezimmer und liegen in einem besonders geschützten Teil des Hauses. Alle Schularten stehen vor Ort zur Verfügung, dazu gibt es die Möglichkeiten zum Besuch des eigenen SBBZ (E-Schule in der Außenstelle in Balingen).

  • Eine gute Mischung aus Heilpädagogik, pädagogischer Alltagsarbeit und Methoden bzw. Werkzeuge aus der Traumapädagogik, sowie eine Pädagogik des „sicheren Ortes“ sind uns wichtig.
  • Die langjährigen und guten Arbeitsbeziehungen zu Trägern beruflicher Förderung in Albstadt oder Gammertingen ermöglichen über Jugendhilfe begleitete Ausbildungsplätze.
  • Ein bewusster Umgang mit Medien (Gruppen-PC), gesunde Ernährung, sinnvolle Freizeitgestaltung, erlebnispädagogische Unternehmungen, gehören zum Standard.
  • Für individuelle, resilienzorientierte Einzelförderung hat jede Bezugserzieherin und jeder Bezugserzieher ein entsprechendes Zeitdeputat.
  • Eltern beziehen wir gerne mit ein, sei es bei der Unterstützung und Beratung in erzieherischen Fragen, oder auch bei gemeinsamen Festen und Ausflügen.

Das Team

6 erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ergänzt mit Praktikantinnen und Praktikanten und/oder Studierenden (Duale Hochschule) und eine hauswirtschaftliche Fachkraft arbeiten im Haus. Alle Pädagoginnen und Pädagogen sind mit Spezialwissen zum Umgang mit komplexen Traumatisierungen fortgebildet und verfügen darüber hinaus teilweise weitere Zusatzqualifikationen (z.B. in Heilpädagogik und systemischer Beratung und Coaching).

Besondere Merkmale

Als besondere Leistungen können wir drei unterschiedliche Formen von nonverbaler Therapie anbieten:

  • heilpädagogische Zusatzleistungen können über die pädagogische Grundausrichtung hinaus bei Bedarf zusätzlich für die Kinder der eigenen und anderen Wohngruppen angeboten werden (IZL-Leistung)
  • heilpädagogisches Reiten durch eine erfahrene Reittherapeutin, die Kosten sind teilweise über Stiftungsgelder und Pflegesatz gegenfinanziert, Rest über Individuelle Zusatzleistungen (IZL).
  • Ausdrucksmalen in unserem eigenen Atelier in der Wohngruppe Ebingen als IZL-Leistung über ausgebildete Mitarbeiter.
  • Darüber hinaus ist eine erweiterte, intensivierte Elternarbeit mit dem Ziel einer schnelleren Rückkehroption ins Elternhaus durch eine systemisch arbeitende Familientherapeutin möglich, IZL-Leistung.

Gemeinsam Großes erreichen

In unserem Projekt "Gemeinsam Großes erreichen" wurde die Bedeutung von Umweltbewusstsein, Naturerfahrungen und Nachhaltigkeit behandelt. In mehreren Projektschritten packten die Jugendlichen die Problematik an, die mit dem fehlenden Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt einhergeht. Das Thema ist hochaktuell, doch eine Lösung kann nur dann erzielt werden, wenn jeder Einzelne einen Beitrag dazu leistet. Die Jugendlichen nehmen euch mit auf eine Reise durch unser Haus. Wir möchten die Welt besser verstehen und Mut machen, diese rasanten Entwicklungen mitzugestalten, um der Blindheit vor den Problemen dieser Welt entgegenzutreten. Mach mit! Es ist wichtiger denn je, Kinder und Jugendliche für das Thema der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und zu motivieren, ihre eigenen Ideen zu entwickeln und auszuprobieren. Denn es geht um ihre Zukunft ! :)

 

Notaufnahme/Inobhutnahme

Manchmal spitzen sich Konflikte im Umfeld von Kindern und Jugendlichen derart zu, so z.B. durch Gewalt oder Missbrauch, dass diese die Familie kurzfristig zum eigenen Schutz verlassen müssen. Über das örtliche Jugendamt in Balingen und seine Außenstellen in Hechingen und Albstadt können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in einer für sie extremen Situation kurzfristig in eine unserer Wohngruppen aufgenommen werden. Direkte Meldungen bei der Polizei werden von dort - auch nachts - an den Notdienst des Jugendamts weitergeleitet.  Auf der Basis einer vertraglichen Regelung mit dem Jugendamt stellen wir in jeder Wohngruppe einen sicheren Ort zur Verfügung: Einzelzimmer, Personal, Verpflegung und erste Stabilisierungsmaßnahmen.

Die jeweilige freie Platzzahl wird wöchentlich von uns für diesen Notdienst des Jugendamtes (Tag und Nacht) aktualisiert.